PC-Software

Zur Kommunikation mit Pyrometern, Scannern, Reglern, Anzeigen und Kalibrierstrahlern stellen wir speziell abgestimmte Software zur Verfügung, die den Funktionsumfang der Geräte erweitert und hilft, auch Herausforderungen spezieller Messaufgaben zu lösen.

Alle Programme werden kontinuierlich aktualisiert und können für Kunden dauerhaft kostenlos heruntergeladen werden.


Datenblatt: pdf-Icon SensorTools

SensorTools

Sehr umfangreiche Einstell-, Kommunikations- und Analysesoftware für Pyrometer, Regler, Anzeigen und Kalibrierstrahler.

  • Alle Mess- und Geräteeinstellungen vornehmen, Ein- / Ausgänge zuweisen, Pilotlicht aktivieren, Kamera konfigurieren oder Fokusabstand bei Motorfokusobjektiven einstellen.
  • Messtemperaturen numerisch und grafisch anzeigen, von bis zu 4 Geräten gleichzeitig.
  • Messkurven aufnehmen, inklusive Messparameter und Aufnahmezeit.
  • Spezielle Aufnahmeeinstellungen nutzen: über Pyrometer-Digitaleingang Aufnahme extern starten und stoppen oder auch rückwirkend oder verlängert aus zwischengespeicherten Datensätzen. Aufnahmeintervalle ab 50 µs bei Pyrometern mit 921,6 kBd, z.B. für Highspeed-Pyrometer.
  • Pyrometereinstellungen Speichern, Ausdrucken, auf andere Geräte übertragen oder in csv-Dateien exportieren.
  • Einpunkt-Pyrometerjustierung zur Anpassung an eine typische Messtemperatur durchführen, z.B. zur automatischen Kompensierung optischer Verluste bei Messungen durch Fenster oder Linsen mit unbekanntem Transmissionsgrad.
  • METIS-3-Pyrometer mit integriertem PID-Regler zeigen gleichzeitig Soll- und Istwert an und ermöglichen damit ein schnelles Erkennen, ob die Regelparameter noch zu Temperaturschwankungen führen.
  • Die pyrometeroptimierten PID-Programmregler REGULUS werden für komplexe Regelabläufe in mehreren Schritten über SensorTools programmiert. Die grafische Darstellung zeigt anschließend alle programmierten Sollwerte auf der Zeitachse an, sodass der geplante Regelablauf für jeden Schritt visuell überprüft werden kann.
  • Sowohl Regelpyrometer als auch Programmregler bieten die Möglichkeit der automatischen PI-Regelparameterbestimmung, sodass danach nur noch Optimierungen notwendig sind.
  • Werden Kalibrierstrahler an SensorTools angeschlossen, so lässt sich darüber der Sollwert eingeben und der Istwert ablesen sowie die Messtemperatur eines angeschlossenen Pyrometers auslesen.

SensorTools-Viewer

Im Programmpaket mit SensorTools, zur Anzeige aufgenommenen Messdaten.

  • Bis zu 4 Messdatendateien gleichzeitig anzeigen, analysieren und vergleichen.
  • Messdaten duplizieren, selektieren, speichern, exportieren.
  • Aktuelle Ansicht einzelner oder aller Graphen speichern.
  • Messdatendetails von der Stelle des Mauscursors anzeigen.
  • Gerätemodell, Messparameter und Datum / Uhrzeit der Aufzeichnung anzeigen.

Datenblatt: pdf-Icon SensorCal3 + CS500-N + CS1500

SensorCal3

Software zur Genauigkeitsüberprüfung und Nachjustierung von Pyrometern und Kalibrierstrahlern.

  • Die Pyrometerserien METIS M3 sowie alte Modelle MS / MI / MB / MP können am CS500-N und CS1500 automatisch oder durch Übernahme der Temperaturwerte eines beliebigen Kalibrierstrahlers, Thermoelements oder Referenzpyrometers überprüft und bei Bedarf nachjustiert werden.
  • Der Kalibrierstrahler CS1500 kann unter Verwendung eines DIADEM-Transfer-Standard-Pyrometers vollautomatisch pyrometrisch nachjustiert werden.
  • Der Kalibrierstrahler CS500-N kann unter Verwendung eines USB-RTD-PT100-Temperaturfühler vollautomatisch thermometrisch nachjustiert werden. Weiter können extern ermittelte Messwerte beliebiger Referenzmessgeräte als Justage-Referenzwerte verwendet werden.

Screenshot der Software GalaxyWin und GalaxyView mit Pyrometer-Scanner Typ Galaxy.

GalaxyWin / GalaxyView

Software für Linienscanner GALAXY SC11 und SC12.

  • Einstellen der Scanzonen.
  • Messergebnis ansehen als Profilansicht oder
  • Min. / Max. / Avg-Wert für jede Zone.
  • Daten grafisch 2- oder 3-dimensional darstellen mit der Betrachtersoftware GalaxyView.

software AZ76Win zur Einstellung der Temperaturschwellwerte

AZ76Win

Der Messdaten- und Maximalwertspeicher AZ76 erfasst über ein Pyrometer die Temperatur vorbeilaufender Messobjekte, ermittelt deren Maximaltemperatur und vergleicht diese mit einem vorgegebenen Temperaturbereich (häufiger Einsatz in Gesenkschmieden, die einen Schmiederohling messen, um bei Nichteinhaltung der benötigten Temperatur eine Weiche für den Ausschuss zu steuern). Bei Übereinstimmung oder Abweichung wird ein entsprechendes Stellsignal (Schaltkontakt) ausgegeben. Jeder Messwert mit Bewertungsergebnis, Datum und Uhrzeit wird im Gerät gespeichert (max. 32000 Datensätze).

  • Standardsoftware AZ76Win zur Einstellung der Temperaturschwellwerte
  • Optionale Software SchmiedeWin zum Auslesen und Darstellen der Daten

Datenblatt: Datenplatt Download SchmiedeWin


Gerne stehen wir Ihnen für ihre Fragen zur Verfügung, lassen Sie sich beraten.