Pyrometer-Ausführungen

Sensortherm-Pyrometer sind in vielen Modellausführungen erhältlich, da jeder Einsatzzweck andere Geräteeigenschaften erfordert.

Alle Sensortherm-Pyrometer sind voll-digital mit direkter Signal-Digitalisierung, d.h., das Messsignal wird direkt hinter dem Detektor ohne logarithmische Verstärker digitalisiert und danach linearisiert (Sensortherm-Entwicklung). Es werden keine weiteren analogen Schaltungen verwendet und dadurch Fehler eliminiert, die sonst bei analogen Schaltungen entstehen. Damit werden bei höchster Genauigkeit sehr hohe Messgeschwindigkeiten und Signalausgaben (Einstellzeiten) erreicht, sowohl auf der digitalen Schnittstelle als auch am Analogausgang.

 

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere Pyrometer-Ausführungen.


Produktübersicht Pyrometer, Zubehör, Software

  • Alle Pyrometer sind voll industrietauglich
  • mit serieller Schnittstelle RS232 oder RS485 oder umschaltbar.
  • Ausrichtungshilfen (Modellabhängig): Durchblickvisier, Laserpilotlicht oder Farb-Kameramodul
  • Messmodi: Normalmessung, Messung mit Maximalwertspeicher
  • mit Software SensorTools zur Geräteeinstellung bzw. Datenaufzeichnung

 Produktübersicht


Serie Metis M3, High-Speed-Serie Metis H3

  • Pyrometer-Ausführungen Metis M3 / H3 / Lichtlieter / PID-ReglerMessungen im kurzwelligen Spektralbereich ab 50°C
  • Umgebungstemperatukompensation bis 80°C
  • Umschaltbare Schnittstelle RS232 / RS485
  • Objektive manuell oder per Motor fokussierbar (M3), optional Festobjektive für sehr kleine Messfelder
  • Lichleiterausführung für Umgebungstemperaturen bis zu 250°C oder in beengten Einbausituationen
  • Optional mit integriertem PID-Regler
Ausführungen:
12-poliger Anschlussstecker (Geräteeinstellungen über Tasten / Anzeige direkt am Gerät, 2 Analogausgänge, 3 digitale Ein- / Ausgänge)
17-poliger Anschlussstecker (1 Analogausgang, 4 Digitaleingänge, 2 Digitalausgänge)
 

 Teilstrahlungspyrometer Metis M3: 1 ms Einstellzeit, 0,5 ms Erfassungszeit
 Quotientenpyrometer Metis M3: 1 ms Einstellzeit, 0,5 ms Erfassungszeit

 High-Speed-Teilstrahlungspyrometer Metis H3: Erfassungszeit <20 µs (>50000 Messungen/s)

 High-Speed-Quotientenpyrometer Metis H3: Erfassungszeit <40 µs (>25000 Messungen/s)


Serie Metis

  • Teilstrahlungspyrometer für Messungen in verschiedenen Spektralbereichen
  • Kontinuierliche Umgebungstemperatukompensation im zulässigen Bereich
  • Optional: LED-Anzeige, integrierter PID-Regler, integrierter Profibus-DP
Ausführungen:
mit Drehschalter im Gerät (für Emissionsgrad / Einstellzeit oder Einstellungen über Schnittstelle
mit umschaltbarer Schnittstelle (alle Einstellungen über Schnittstelle RS232 oder RS485)

MP25 / MP23: 3 ms Einstellzeit (für Metallmessungen ab 75°C bzw. 130°C)

Metis MB39: 3 ms Einstellzeit (für Messungen durch heiße Ofengase, nicht rußende Gasflammen)

Metis MY80 / MY84: Modellabhängig 5 oder 100 ms Einstellzeit (Messungen von Nichtmetallen)

Metis MY51: Modellabhängig 5, 30 oder 100 ms Einstellzeit (für Messungen von Glasoberflächen)

Metis MY34: 100 ms Einstellzeit (für Messungen in der Halbleiterherstellung)

Metis MY45 / MY46 / MY47: 100 ms Einstellzeit (für Rauchgastemperaturmessung in Verbrennungsöfen)


Metis M3/H3-Heavy-Duty-Messsystem

Das HD-Messsystem ist konzipiert für die kontinuierliche Temperaturmessung in Walzstraßen, Stranggussanlagen, Gießanlagen und ähnlich rauen Industriebedingungen. Das System in schwerer Edelstahlausführung ist für die Einsatzbedingungen in der Stahlindustrie optimal angepasst. Das Objektivsystem ist für bis zu 250°C ausgelegt, über den Spülluftanschluss wird zusätzlich für Kühlung gesorgt und das Objektivrohr und damit das Pyrometer-Sichtfeld frei von Verunreinigungen gehalten. Die Elektronik des Messsystems wird in bis zu 30 m Entfernung in einer geschützten Position montiert.

Ausführungen: Kombinierbar mit allen Lichtleiterpyrometern der Serie M3 und H3

 Metis HD: Heavy-Duty-Messsystem


Serie Diadem

Ein Transfer-Standard-Pyrometer (TSP) ist ein hochgenaues und langzeitstabiles Pyrometer, mit dem am Kalibrierstrahler eine Vergleichsmessung zwischen dem TS-Pyrometer und dem zu prüfenden Pyrometer durchgeführt wird. Anschließend wird die TSP-Temperatur auf das zu prüfende Pyrometer transferiert.

  • Diadem-Pyrometer sind rückführbar auf die internationale Temperaturskala ITS90, sie werden mit PTB-kalibrierten Referenzgeräten kalibriert und justiert.

 Diadem DS09 / DI13 / DI16: Anzeigeauflösung 0,01°, Messunsicherheit nur 0,15% vom Messwert +1K


Serie Sirius

  • Kompakte Teilstrahlungspyrometer im Edelstahlgehäuse (Ø 40 x ca. 130 mm)
  • Messungen im kurzwelligen Spektralbereich ab 50°C
  • Schnittstelle RS232 oder RS485 (wahlweise)
  • Laserpilotlicht zum einfachen Ausrichten auf das Messobjekt

 Sirius SI23: 5 ms Einstellzeit, mit integrierter Fest-Optik (Linsenposition veränderbar zum Anpassen des Fokusabstandes auf 8 verschiedene Entfernungen zwischen 150 und 650 mm)
 Sirius SS09 / SI16: 5 ms Einstellzeit, 3 fokussierbare Objektive, Abstände zwischen 170 und 2000 mm einstellbar


Serie Polaris (Hot Metal Detector)

  • Infrarot-Temperaturschalter im kompakten Edelstahlgehäuse (Ø 40 x ca. 130 mm)
  • Berührungsloses Erkennen von heißen Teilen und Auslösen eines Schaltvorgangs
  • Gradgenaues Schalten, bereits ab 250°C
  • Zwei Schaltkontakte mit einstellbaren Schalttemperaturen
  • Anzeige des Schaltzustandes durch LEDs an Geräterückseite
  • Laserpilotlicht zum einfachen Ausrichten auf das Messobjekt

 Polaris PS09 / PI16: 4 ms Einstellzeit, mit fokussierbarem Objektiv