Pyrometer-Serie Metis M3 / Metis H3

Pyrometermodelle Metis M3 / H3, Front- und Rückseite mit Display und Einstelltaster sowie mit Lichtleiter.

Die schnell messenden Metis M3 sowie die Highspeed-Modelle H3 sind kurzwellig messende Pyrometer der neuesten Generation. Sie sind für den stationären Einbau mit integriertem Objektiv oder als Lichtleiterausführung erhältlich.

Technische Daten Strahlungpyrometer

M323: 50…1500°C, 2,3 µm, 1 ms
Messbereiche50–800°C
80–1200°C
100–1500°C
Spektralbereich2–2,6 µm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,6 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
M318: 100…1300°C, 1,8 µm, 1 ms
Messbereiche100–700°C
150–1200°C
180–1300°C
Spektralbereich1,65–2,1 µm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,4 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
M316: 200…3300°C, 1,6 μm, 1 ms
Messbereiche200–1300°C
250–1300°C
350–1800°C
400–2500°C
500–3300°C *)
Spektralbereich1,45–1,8 μm
*) 1,4 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,4 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
M309: 550…3300°C, 0,9 μm, 1 ms
Messbereiche550–1400°C
600–1600°C
650–1800°C
750–2500°C
900–3000°C *)
1000–3300°C *)
Spektralbereich0,7–1,1 μm /
*) 0,87 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,4 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
M313: 400…3800°C, 1,3 μm, 1 ms
Messbereiche400–1400°C
450–1800°C
500–2200°C
550–3000°C
600–3800°C
Spektralbereich1,27 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,3 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
M308: 600…1800°C, 0,8 μm, 1 ms
Messbereiche600–1400°C
700–1800°C
Spektralbereich0,855–0,905 µm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,7 mm
Datenblatt als pdf nicht verfügbarAnleitung (Downloadbereich)
M306: 900…2500°C, 0,6 µm, 1 ms
Messbereich900–2500°C
Spektralbereich0,575–0,625 µm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,7 mm
Datenblatt als pdf nicht verfügbarAnleitung (Downloadbereich)

Highspeed

H318: 120…800°C, 1,8 µm, 40 µs
Messbereiche120–520°C
180–800°C
Spektralbereich1,65–2,1 µm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 40 µs / < 20 µs
Kleinstes Messfeld0,4 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
H316: 250…2500°C, 1,6 µm, 40 µs
Messbereiche250–800°C
300–900°C
350–1100°C
400–1200°C
500–1600°C
600–1800°C
700–2500°C
Spektralbereich1,45–1,8 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 40 µs / < 20 µs
Kleinstes Messfeld0,4 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
H309: 550…2000°C, 1,6 µm, 40 µs
Messbereiche550–1200°C
600–1400°C
650–1600°C
750–1800°C
750–2000°C
Spektralbereich0,7–1,1 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 40 µs / < 20 µs
Kleinstes Messfeld0,4 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)

Technische Daten Quotientenpyrometer

M322: 300…3300°C, 1,6 µm, 1 ms
Messbereiche300–1000°C
350–1300°C
400–1600°C
500–1800°C
600–2300°C
800–3000°C *)
1000–3300°C *)
SpektralbereichKanal 1: 1,65–1,8 μm /
Kanal 2: 1,45–1,65 μm
*) Kanal 1: 1,64 μm /
Kanal 2: 1,4 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,8 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
M311: 600…3300°C, 0,9 µm, 1 ms
Messbereiche600–1400°C
750–1800°C
800–2100°C
900–2500°C
650–1500°C
1000–3000°C *)
1100–3300°C *)
SpektralbereichKanal 1: 0,93–1,1 μm / Kanal 2: 0,75–0,93 μm
*) Kanal 1: 0,99 μm /
Kanal 2: 0,78 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 1 ms / < 0,5 ms
Kleinstes Messfeld0,8 mm
Datenblätter (pdf):
M311
M311-Gießstrahl
M3F1-Flamme
Anleitung (Downloadbereich)

Highspeed

H322: 350…3000°C, 1,6 µm, 80 µs
Messbereiche350–800°C
400–1200°C
500–1300°C
550–1400°C
600–1600°C
700–2300°C
1000–2500°C
1300–3000°C *)
SpektralbereichKanal 1: 1,65–1,8 μm /
Kanal 2: 1,45–1,65 μm
*) Kanal 1: 1,64 μm /
Kanal 2: 1,4 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 80 µs / < 40 µs
Kleinstes Messfeld0,8 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)
H311: 600…3300°C, 0,9 µm, 80 µs
Messbereiche600–1300°C
650–1300°C
750–1400°C
900–1800°C
1100–2000°C
1100–2200°C *)
1300–2500°C
1600–3300°C *)
SpektralbereichKanal 1: 0,93–1,1 μm /
Kanal 2: 0,75–0,93 μm
*) Kanal 1: 0,99 μm /
Kanal 2: 0,78 μm
Einstellzeit / Erfassungszeit< 80 µs / < 40 µs
Kleinstes Messfeld0,8 mm
Datenblatt (pdf)Anleitung (Downloadbereich)

Wir empfehlen immer eine persönliche Vorab-Beratung, bevor Sie sich für ein Gerät entscheiden.

Ausstattungsmerkmale

Pyrometer-Visualisierung innen und außen.
Pyrometer-Nahaufnahme von der Rückseite mit Display und Tasten.

Einfache Bedienung

  • Helles 10-stelliges Matrix-Display zur Temperatur- oder Parameteranzeige.
  • Schnelle Messentfernungseinstellung bei Motorfokus-Objektiven (nur M3-Modelle).
  • Integrierte Sichtfeld-Verschmutzungsüberwachung und Abschaltschwelle (nur bei Quotientenpyrometern: zur Überwachung der Verschmutzung von Sichtfenstern und Schaugläsern).
  • LEDs zur Anzeige aktiver Ein- und Ausgänge.
Pyrometer-Gehäusedetails Objektiv und Umgebungstemperatur.

Industrietauglich

  • Störfest gegenüber elektromagnetischen Feldern.
  • Geschützte Anschlüsse gegen Verpolung, Falschanschluss, Überspannung.
  • Bis zu 80 Grad Umgebungstemperatur am M3-Gehäuse, Lichtleitergeräte bis zu 250°C am Optikkopf.
  • mit kratzfester, hochtemperaturfester Saphirschutzscheibe bei Geräten mit integriertem Objektiv.
  • Objektiv hermetisch dicht bei Fest- und Motorfokus-Objektiven.
Lichtleiter-Pyrometer im schweren Industriegehäuse.

Universelle Anschlüsse

Mehrere Pyrometeransichten mit unterschiedlichen Ausstattungen.
  • 2 Analogausgänge, hochauflösende 16-Bit.
  • 3 Ein- und Ausgänge, konfigurierbar als Digitaleingang, Analogeingang oder Digitalausgang. Für externe Schaltvorgänge, Aktivierung gespeicherter Pyrometerkonfigurationen, externe analoge Emissionsgradeinstellung, Messentfernungseinstellung (Geräte mit Motorfokus), externe Sollwertvorgabe (Geräte mit PID-Regler) oder zur Schaltsignalausgabe bei Temperaturereignissen.
  • Ausstattungsvarianten:
    • Ausführung mit selbstoptimierendem PID-Regler
    • Ausführung mit Profibus oder Profinet
    • Ausführungen mit 12- oder 17-poligem Anschlussstecker für Geräteeinstellungen über Tasten, Anzeige direkt am Gerät, 2 Analogausgänge, 3 konfigurierbare Ein- / Ausgänge oder mit PID-Regler und extra vielen Ein- / Ausgängen: 1 Analogausgang, 4 Digitaleingänge, 2 Digitalausgänge.

Variable Objektive

Frontansichten von verschiedenen Pyrometer-Optiken.
  • Motorfokus-Objektive werden einfach per Tastendruck eingestellt und zeigen die eingestellte Entfernung am Display oder PC an.
  • Manuell fokussierbare Objektive mit stufenloser schneller Einhandverstellung des Fokus­abstandes.
  • Fest-Objektive mit besten Distanzverhältnissen erreichen sehr kleine Messfelder.

Präzise Ausrichtung

Pyrometer-Ausrichthilfen Laserpilotlicht, Durchblickvisier und Farb-Kamera.
  • Punktgenaues Laserpilotlicht zur Messfeldmarkierung. Bei Varioobjektiven lässt sich dadurch der Messfelddurchmesser optimal an die Messaufgabe anpassen.
  • Durchblickvisier zum Anvisieren des Messobjektes bis über 3000°C. Mit Zielkreis, der das Messfeld zeigt und Helligkeitsanpassung für glühende Messobjekte.
  • Hochdynamisches Farb-Kameramodul zum Ausrichten und Überwachen am Monitor. Die automatische Bildhelligkeitsanpassung passt sich optimal an die sich ändernde Helligkeit des Messobjekts an und eignet sich damit auch hervorragend zur Prozessüberwachung.

Unzählbare Möglichkeiten am PC

PC-Monitor mit Screenshot von Software SensorTools.
  • Sehr umfangreiche Software SensorTools zur Messwertdarstellung, -aufzeichnung oder Geräteparametrierung.

pdf-Icon

 Datenblatt: Highlights der Serie Metis M3